Nächste Saalauktion

71. Spezial-Auktion

10.-12. Juni 2017
LiveAuktion im Internet

Lieber Wiking-Freund,

bislang kannten Sie diese Überraschung nur von der Weihnachtsauktion, aber nun möchten wir uns bei Ihnen für treues Mitbieten bei jeder Auktion erkenntlich zeigen! Unsere Serie "Retro-PKW der 60er Jahre" erweitert sich ab sofort zu jeder Versteigerung um ein sehenswertes Modell, das Sie geschenkt bekommen können! Und alles, was Sie als Katalogabonnent dafür tun müssen, ist, mindestens einen Zuschlag in der Auktion zu erhalten! Und das sollte bei dem 1871 Positionen umfassenden Angebot dieser Juni-Auktion und der Möglichkeit zum Livebieten im Internet doch nicht allzu schwer sein!

Diese 71.Auktion wird als reine LiveAuktion im Internet veranstaltet. Somit können Sie diesmal nicht nur bei den vierstelligen Katalognummern, sondern auch bei den Highlights mit fünfstelligen Katalognummern online in Echtzeit dabei sein. Dies bietet gerade den Kunden unter Ihnen, für die eine Reise nach Köln nur mit erheblichem Aufwand möglich ist, eine bequeme Gelegenheit, bei den Raritäten live mitzumachen. Bitte beachten Sie, dass die Versteigerung der Highlights am Samstag durch die LiveAuktion nicht schon um die Mittagszeit, sondern erst um 16.30 Uhr beginnt.

Haben Sie keine Lust auf Livebieten, sondern möchten als Fernbieter einfach nur Vorgebote abgeben, so ist dies natürlich wie immer bei allen Positionen möglich (per Kaufantrag oder via Globallot). Für Sie läuft die Auktion wie jede andere ab. Sie werden keinen Unterschied zu den gewohnten Versteigerungen bemerken.

Das Internet bietet Ihnen noch weitere Vorteile, um sich optimal auf die Versteigerung vorbereiten zu können. Im Online-Katalog bei LiveAuctioneers können Sie sich die Highlights und 2.Wahl-Einzelstücke von allen Seiten anschauen - viel detaillierter, als es ein gedruckter Katalog könnte. Von den Positionen 2001 bis 2108 und 13501 bis 19172 stehen Ihnen jeweils mehrere großformatige Abbildungen zur Verfügung.

Bitte berücksichtigen Sie bei der Abgabe Ihrer Gebote, dass das Aufgeld nun 22,49% (inklusive MwSt.) beträgt. Diese seit der Unternehmensgründung 1999 erste geringfügige Erhöhung um rund 2% ist aufgrund gestiegener Kosten in vielen Bereichen nun leider notwendig geworden - auch, weil Sie den Service des Livebietens via Internet weiterhin und dauerhaft ohne Zusatzkosten angeboten bekommen sollen. Ein Aufgeld von unter 22,5% ist weiterhin eines der günstigsten aller Spielzeug-Auktionshäuser. Diese verlangen bei Livegeboten im Internet sogar Provisionen von mindestens 23,8% (bis zu 29,75%).

Möchten Sie Ihre ersteigerten Modelle persönlich abholen, so bietet sich Ihnen natürlich auch diesmal die Gelegenheit am Abholtag, dem Freitag nach Fronleichnam. Am 16. Juni freuen wir uns von 8.30 bis 17 Uhr auf Ihren Besuch (nach Voranmeldung).

Viel Freude mit dem Auktionsangebot wünscht Ihnen

Unterschrift Carsten Saure